Concerto con Anima

Concerto con Anima

Das Orchester „Concerto con Anima“ wurde 2007 von der Geigerin Ingeborg Scheerer und
dem Bratschisten Andreas Gerhardus ins Leben gerufen und ging aus der 1991 gegründeten
„Johann Christian Bach-Akademie“ hervor.
Der Wunsch, das Repertoire auch über die barocke und klassische Epoche hinaus zu öffnen,
machte eine Namensänderung notwendig. Nun werden auch Projekte mit Kompositionen bis
ins heutige Jahrhundert möglich und werden mit dem jeweils passenden Instrumentarium
verwirklicht.
Nach wie vor ist die langjährige Erfahrung Ingeborg Scheerers im Bereich der „Alten Musik“
als Konzertmeisterin von Orchestern wie eben der „Johann Christian Bach-Akademie“ oder
„La Stagione Frankfurt“, sowie als Primaria im 2004 gegründeten „Pleyel Quartett Köln“
tragendes Element des Ensembles. Alle Mitspieler können auf jahrelange Erfahrung in
deutschen und europäischen Spitzenensembles zurückblicken.
Der Name drückt das erste Anliegen von „Concerto con Anima“ aus: dem „Beseelten“ in der
Musik und dem „Beseelten“ im immer wieder augenblicklich entstehenden Miteinander einen
angemessenen Platz zu geben. Daraus resultiert das hervorstechendste Merkmal von
„Concerto con Anima“, stilgerechte Artikulation mit subtiler Kantabilität zu verbinden
und die Fähigkeit, Chöre und Solisten perfekt und sensibel zu begleiten.



Quelle: http://www.concertoconanima.de/


Markus Schäfer
Thomas Laske

Impressum    Mitmachen, Chorleitung    Unterstützen    Letzte Änderung