„Canto Ostinato“ von Simeon ten Holt

Konzert für 2 Klaviere und 2 Marimbas Martin Honsberg und Konstanze Pfeiffer, Klavier Sebastian Gokus und Charlotte Hahn, Marimba 18.30 Konzerteinführung, 19.00 Konzert · Eintritt frei Canto Ostinato – der unendliche Gesang wurde von S. ten Holt zwischen 1976 und 1979 komponiert. Auf der Bühne 2 Klaviere und 2 Marimbas. Unendlich bezeichnet die große Besonderheit des Werkes. Es ist ein Stück, das mindestens 60 Minuten dauern soll – ohne Unterbrechung. Das erfordert eine gute Absprache zwischen den Ausführenden und nimmt den Zuhörer auf eine facettenreiche Entdeckungsreise mit.

18.November 2017 19:00 Uhr